Feb 022013
 

Nach dem Training will ich was mit viel Eiweiß. Oft ist es bei mir durchaus mal ein Eiweißshake, aber was ich mittlerweile viel lieber mag ist ein Magerquark mit Früchten. Ich persönlich mag da am liebsten einen Apfel rein, weil es einfach schön knackt beim beißen  😎

Zutaten

  • 125 g Magerquark
  • 4 EL Milch (1,5%)
  • 3 TL Leinöl
  • 1 Apfel

Zubereitung

Einfach den Quark mit dem Öl und der milch zu einer homogenen Masse verrühren (je nachdem ob man es dicker oder dünner will, einfach weniger oder mehr Milch zugeben) und dann den Apfel (am besten ungeschält) in kleinen Stücken einschneiden und unterheben. Wer es etwas sauerer will, kann auch einen Spritzer Zitronensaft zugeben.

fertig angerührt echt lecker

Info

Ich persönlich esse das ganz gerne zum Frühstück. Schmeckt toll, hat knapp 20 Gramm Eiweiß und das Leinöl liefert jede Menge Omega-3-Fettsäuren, die durch den Magerquark recht schnell in den Organismus gelangen. Wer weniger Kohlenhydrate will (der Anteil liegt bei ca. 26 Gramm) nimmt einfach Blaubeeren, Himbeeren usw. statt des Apfels.

Friedi

Der Autor:
Seit ich endlich wieder ein Gewicht von ca. 80 kg habe, macht mir das Laufen wieder richtig Spaß. Das erste große Ziel war der Halbmarathon beim 2013er Weltkulturerbelauf; das lief hervorragend. Was jetzt kommt, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ist aber auch egal, da ich ohnehin einfach weiter machen werde. Mir geht es super seitdem ich regelmäßig Sport treibe und das soll auch in Zukunft so bleiben. Hier gibt es mehr über mich.

  3 Responses to “Quark mit Frucht”

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(benötigt)

(benötigt)