Mrz 082013
 

Ich habe ja kürzlich schon mal erwähnt, dass ich mir Folterinstrumente gekauft habe. Das eine Folterinstrument war eine Klimmzugstange, die ich nach dem Zusammenbau umgehend wieder demontiert und zurück geschickt habe. Das Teil war sein Geld def. nicht wert, da es krumm war und zudem nach Konservierungsmittel roch.

Das andere Foltergerät gebe ich nicht mehr her. Der Sling Trainer ist einfach perfekt für das Training zu Hause oder wo immer man auch sonst trainieren will. Letztlich ist das ja nichts anderes als zwei Schlingen an einem Seil. Da so alles schwimmend ist, wird bei jeder Übung nicht nur Kraft sondern auch die Koordination trainiert. Der Effekt ist enorm! Wenn ich vorher mal eben 60 Liegestütz machte, war ich kurzzeitig etwas erschöpft. Wenn ich 20 Liegestütz im Sling Trainer mache, zittern meine Muskeln noch nach 20 Minuten 😈

So verhält es sich bei jeder Übung. Egal ob Liegestütz, Seitstütz mit oder ohne Hampelmann oder was auch sonst immer. Alles wird durch die nötige Koordination um ein vielfaches schwerer. Das Training ist hocheffizient und man brauch um den gleichen Trainingseffekt zu erzielen deutlich weniger Zeit, was mir bei morgentlichen Trainingseinheiten vor der Arbeit doch sehr gelegen kommt.

Da wir bei uns eine Holzdecke (abgehängt) haben, kam die Montage der Halteöse an der Decke leider nicht in Frage. Das ist aber auch gar nicht nötig. Ich habe sie einfach an die Wand gemacht. Wichtig beim Training ist mehr eine rutschfeste Unterlage. Wo man den Sling Trainer befestigt, ist Nebensache.
Natürlich kann man den Sling Trainer auch einfach mit nach draußen nehmen und z.B. über einen Ast (der natürlich das eigene Gewicht aushalten muss) aufhängen. Sofern der Frühling dann doch mal längerfristig bei uns bleibt, kann man so auch wunderbar im Freien trainieren.

Im Lieferumfang sind auch noch vier Lehr-DVDs, die einem alle Übungen ausführlich demonstrieren. Ganz ehrlich, wer mit dem Ding trainiert, braucht kein Fitnessstudio. Egal welchen Muskel man trainieren will, es gibt für alles eine passende Übung, die zudem noch effizienter ist (wegen Koordination) als an starren Geräten.

Ganz klare Kaufempfehlung!

Friedi

Der Autor:
Seit ich endlich wieder ein Gewicht von ca. 80 kg habe, macht mir das Laufen wieder richtig Spaß. Das erste große Ziel war der Halbmarathon beim 2013er Weltkulturerbelauf; das lief hervorragend. Was jetzt kommt, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ist aber auch egal, da ich ohnehin einfach weiter machen werde. Mir geht es super seitdem ich regelmäßig Sport treibe und das soll auch in Zukunft so bleiben. Hier gibt es mehr über mich.

  11 Responses to “Neues Folterinstrument – Sling Trainer”

Comments (11)
  1. Oh wow, da kommt jetzt der pure Neid in mir durch. Will ich auch schon so so lang haben. Aber erst einmal gab es nur eine Klimmzugstange… Dann ganz viel Freude damit.

    • Ich muss zugeben, ich verstehe deinen Neid 😉
      Ganz ehrlich, ich kann dieses Teilchen wirklich jedem empfehlen. So einfach und trotzdem genial.

      • Super.

        Und das klappt super mit der Wandhalterung?

        • Ohne Probleme. Wie geschrieben, man muss unbedingt eine rutschfeste Unterlage haben, dann ist das kein Problem, da einen halt Halterung an der Wand schon etwas wegzieht 🙂 Funktioniert aber hervorragend.
          So hoch wie möglich aufhängen. Aber wie ich auch schrieb, der Frühling steht vor der Tür und ich denke, ich werde das Foltergerät öfter mal mit nach draußen nehmen und an einem Ast aufhängen 😀

          • Man sieht ja tatsächlich auch hier immer mal wieder Sportler am Ast hängen 😉
            Dann gib alles.

          • Din, sorry erst mal, dass die Spam-SW deinen Kommentar in die Quarantäne steckte. Seltsam da du ja schon Kommentare bei mir hattest.

            Auf jeden Fall weißt du jetzt, was diese Sportler an den Ästen machen 😉 Solltest du mal in unsere schöne Bamberger Umgebung kommen und einen Sportler am Ast hängen sehen, frag einfach, ob er Marco heißt 😉

          • Die Technik, da ist man und nichts sicher…

            Ja, ich werde daran denken und mich bemerkbar machen 😀

  2. Danke für das coole Review. Folterinstrument würde ich das Gerät aber nicht unbedingt nennen – es gibt ziemlich viele, ziemlich coole Übungen, die sich wunderbar mal „so nebenbei“ machen lassen, recht effektiv sind und nun wirklich nicht foltern 😉

    • Danke für den Kommentar.
      Wenn ich das Gerät nutze, ist das Folter 😉 Aber du hast recht, der Sling Trainer ist wirklich perfekt für nahezu jede Stelle am Körper.

  3. Hi,
    ist echt Hammer das Teil.
    Trainiere regelmässig mit PT, das ist echt krass. Immer Muskelkater für 3 Tage, obwohl ich schon vorher 3x Woche Krafttraining gemacht habe.

    Jetzt frage ich mich nur: Wozu?
    Newbie

    • Wie meinst du das mit dem wozu?
      Der Slingtrainer ist halt effektiver. Das liegt schlicht und einfach daran, dass du eben nicht nur Kraft, sondern auch Koordination der Kraft / Muskeln trainierst.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(benötigt)

(benötigt)