Mrz 102013
 

Nach dem gestrigen Treppentraining ging es erst mal heim unter die Dusche und danach kam ein Eiweiß-Shake dran. Ich meinte fast, meine Muskeln das Eiweiß inhalieren zu hören 😉

Danach gingen wir nach Bamberg in den runners point, wo ich mir ursprünglich ein Paar Brooks aus der Pure-Reihe zulegen wollte. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Da ich von Julia den Tipp bekam, auch mal Saucony auszuprobieren, probierte ich sowohl einen Brooks als auch den Saucony Kinvara 3.

Was soll ich schon großartig um den heißen Brei reden? Ich war bislang immer sehr von Brooks angetan, aber sowohl das Gefühl beim Test auf dem Laufband, als auch die Bewegungsanalyse sprachen eine eindeutige Sprache: definitiv kein Brooks.

Der Kinvara 3 ist wirklich ein wahnsinns Schuh! Er ist super leicht und man meint fast, man habe direkten Bodenkontakt. Es ist ein unglaublich tolles Gefühl mit dem Schuh zu laufen. Und dieses Gefühl hatte ich auf dem Laufband! Ich freue mich nächste Woche schon auf den ersten Lauf damit. Das Einzige, was mir ein wenig Angst macht, ist meine Motivation, was diesen Schuh angeht. Ich will ihn unbedingt laufen und darf aber bestimmt nicht so lange laufen, wie ich gerne würde. Dafür ist meine Muskulatur einfach noch nicht fit genug. Schließlich beginne ich ja gerade erst mit dem natural running.

Ich nehme mir als mal eine kurze Strecke (5 km) vor, die ich im gemäßgtem Tempo laufen will. Ich hoffe, dass ich mich mit diesen fünf Kilometern nicht übernehme (ich denke mit Schrecken an meinen letzten Muskelkater) und nicht wieder so einen üblen Muskelkater in den Beinen bekomme.

Wenn ich schon bei Runners Point bin, dachte ich mir, kann ich auch gleich ein paar Klamotten mitnehmen. Deshalb nahm ich mir zum einen das Super-Set mit und dann noch eine kurze Hose mit passendem Shirt in gelb, also passend zum Kinvara 3.

Das Super-Set besteht aus Shirt, ¾ Laufhose und Laufsocken. Normalerweise kostet das Set 52,30 €, wenn man es zusammen mit einem Laufschuh kauft zahlt man lediglich 30,00 € dafür und da sich dieQualität der RP-Produkte durchaus sehen lassen kann, ist das wirklich ein Schnäppchen.

Friedi

Der Autor:
Seit ich endlich wieder ein Gewicht von ca. 80 kg habe, macht mir das Laufen wieder richtig Spaß. Das erste große Ziel war der Halbmarathon beim 2013er Weltkulturerbelauf; das lief hervorragend. Was jetzt kommt, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ist aber auch egal, da ich ohnehin einfach weiter machen werde. Mir geht es super seitdem ich regelmäßig Sport treibe und das soll auch in Zukunft so bleiben. Hier gibt es mehr über mich.

  2 Responses to “Neue Laufschuhe und ein paar Klamotten”

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(benötigt)

(benötigt)