Aug 282013
 

Nachdem ich ja am Samstag meinen ersten längeren Lauf (nach Krankheit) hinter mich brachte, hatte ich am nächsten Tag doch einen kräftigen Muskelkater in den Waden, den ich natürlich nicht weiter beachtete. Als ich gestern nach Feierabend los lief, spürte ich dieses böse Tier immer noch ein wenig, maß dem Ganzen aber keine Beachtung bei. Das sollte sich noch als Fehler herausstellen 👿

Ich lief los – mit neuer Batterie im Pulssensor, um wieder vernünftige Werte bei der Messung zu bekommen (siehe letzter Lauf) – und war am Anfang etwas zu schnell, was ja nicht weiter störte, zumal mir ein Blick auf den Forerunner verriet, dass meine Herzfrequenz sich wieder im normalen Bereich bewegt 😉 Alles lief super und ich fühlte mich wirklich gut. Bei Kilometer drei überlegte ich mir sogar noch, ob ich einen kompletten GA2-Lauf machen soll, aber da begann meine rechte Wade unangenehm zu ziehen und ich beschloss, es etwas langsamer angehen zu lassen.

Leider ging das nur bis Kilometer 6,3 gut. Da spürte ich urplötzlich einen recht unangenehmen Schmerz in der Wade. War wohl ein Krampf aufgrund des Muskelkaters. Der Schmerz war so stark, dass ein weiterer Lauf auf Mittel- und Vorfuß undenkbar war und deshalb machte ich auch nur noch die 7 km voll indem ich auf Fersenlauf umstellte (das ging gerade noch, auch wenn mir das Humpeln deutlich anzusehen war).

Da meine Kinvara 4 sich def. nicht zum Fersenlauf eigenen, lief ich den restlichen Weg nach Hause im Spaziergangtempo. Daheim angekommen setzte ich mich (leicht depremiert) ins Auto und holte mir in der Apotheke Traumeel Salbe und Traumeel Tabletten. Ich hoffe, dass ich mit dieser Kombi die Schmerzen bis zum Wochenende in den Griff bekomme. Ich will wieder laufen!

Hier die Daten vom gestrigen Training.

Friedi

Der Autor:
Seit ich endlich wieder ein Gewicht von ca. 80 kg habe, macht mir das Laufen wieder richtig Spaß. Das erste große Ziel war der Halbmarathon beim 2013er Weltkulturerbelauf; das lief hervorragend. Was jetzt kommt, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ist aber auch egal, da ich ohnehin einfach weiter machen werde. Mir geht es super seitdem ich regelmäßig Sport treibe und das soll auch in Zukunft so bleiben. Hier gibt es mehr über mich.

  One Response to “Abgebrochener Feierabendlauf”

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(benötigt)

(benötigt)