Mai 072014
 

Heute nach Feierabend musste ich einfach  ein bisschen laufen. Da war so ein gewisser Zwang. Dieser Zwang stand da in meinem Zimmer und wartete darauf, endlich in Stegaurach laufen zu dürfen. Die Rede ist natürlich von meinen neuen Schuhen  😎 Aber nein, ich werde euch jetzt noch nichts über die neuen Kinvara erzählen, außer der Tatsache, dass sie absolut genial sind; zumindest was das Aussehen angeht. Was die Eigenschaften beim Laufen angeht, will ich erst mal ein paar Läufe damit machen und dann werde ich auch schreiben, welche Teilchen es dieses mal sind 🙂

Als ich los lief, dachte ich erst, dass sind keine guten Schuhe. Einfach deshalb, weil sie fast am Boden klebten 😉 Aber das gab sich schnell und ich konnte einen Wirklich angenehm entspannenden Lauf über Kreuzschuh, nach Walsdorf, Mühlendorf und Stegaurach machen. In Stegaurach dachte ich mir „Heute hänge ich noch zwei dran.“ und bog einfach mal nicht ab, sondern lief weiter nach Debring, um dann über Mutzershof wieder nach Stegaurach und dann heim nach Hartlanden zu kommen.

Es war heute einfach phantastisch. Naja fast. Wäre der Wind nicht gewesen, wäre es wirklich perfekt gewesen, aber der Gegenwind hatte es teilweise echt in sich. Aber es war wirklich schön heute, wie man auf dem Bild sieht (entstand ca. 2 km vor zu Hause).

2014-05-07 17-22-46

 

Hier sind die Daten vom heutigen Lauf.

Friedi

Der Autor:
Seit ich endlich wieder ein Gewicht von ca. 80 kg habe, macht mir das Laufen wieder richtig Spaß. Das erste große Ziel war der Halbmarathon beim 2013er Weltkulturerbelauf; das lief hervorragend. Was jetzt kommt, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ist aber auch egal, da ich ohnehin einfach weiter machen werde. Mir geht es super seitdem ich regelmäßig Sport treibe und das soll auch in Zukunft so bleiben. Hier gibt es mehr über mich.

  One Response to “Laufen zum Feierabend im Stegauracher Umland”

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(benötigt)

(benötigt)