Mrz 262017
 

Ich musste diese Woche feststellen, dass bei uns ein Zombie lebt. Der Schweinehund, der definitiv schon lange Zeit in die ewigen Jagdründe abgetaucht war, ist wieder auferstanden. Am Donnerstag ertappte ich mich dabei, dass ich nach Ausreden suchte, um nicht laufen zu müssen! Aber ich werde ihn wieder da hin schicken, wo er schon mal war …

Heute begann ich damit, indem ich endlich mal wieder die 1o-Kilometer-Marke knackte. So seltsam sich das auch anhört, aber das war heute ein Erfolgserlebnis. Es ist zwar noch ein langer Weg hin zu, sagen wir mal 20 Kilometern, aber es ist ein Anfang und es beginnt auch alngsam wieder richtig Spaß zu machen.

Ganz nebenbei war ja heute auch tramhaftes Laufwetter. Wenn ich schon nicht am Weltkulturerbelauf dieses Jahr teilnehmen kann, so will ich wenigstens beim Laufen den Frühling in vollen Zügen genießen.

Hier sind die Daten des heutigen Laufes.

Friedi

Der Autor:
Seit ich endlich wieder ein Gewicht von ca. 80 kg habe, macht mir das Laufen wieder richtig Spaß. Das erste große Ziel war der Halbmarathon beim 2013er Weltkulturerbelauf; das lief hervorragend. Was jetzt kommt, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ist aber auch egal, da ich ohnehin einfach weiter machen werde. Mir geht es super seitdem ich regelmäßig Sport treibe und das soll auch in Zukunft so bleiben. Hier gibt es mehr über mich.

  2 Responses to “Der Kampf geht weiter”

Comments (2)
  1. Einen Anfang hast du jetzt ja gemacht. Der Frühling bricht auch mehr und mehr durch.

    • So sehe ich das auch. Aber du glaubst gar nicht, wie hart es ist.
      Wenn ich derzeit 10 km laufe, bin ich mit einer 6er Pace am Ende. Mit so einer Pace hätte ich vor zwei Jahren auch 60 Kilometer laufen können 🙁

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(benötigt)

(benötigt)