Sep 022016
 

Auch wenn der Ausklang des Augusts eher nicht so berauschend war (siehe hier), kann ich vom August doch eine positive Bilanz ziehen.

Im großen und ganzen konnte ich den zweiten Monat in Folge regelmäßig und vor allem ohne Schmerzen laufen. Dass meine ursprüngliche Fitness noch lange nicht wieder hergestellt ist, ist zwar schmrzlich aber halt die Realität. Das wird noch etwas dauern.

Aber ich bleibe dran 😈

Stunden: 11:48:15
gelaufene km: 132,4 km
ø Tempo: 5:21/km
Höhenmeter: 1130 m
VDOT 45,50
Sep 022016
 

Nachdem ich am Freitag schon das Gefühl hatte, im Backofen zu laufen und am Sonntag deshalb lediglich eine kleine Radtour machte, hat es mich dann am Montag mal so richtig niedergeworfen.

Eigentlöich wollte ich nur mal eben meine Hausrunde mit 12 Kilometern laufen und das fing im großen und ganzen auch gut an. Ich fühlte mich top. Zumindest bis Kilometer 8; von da an ging es gefühlsmäßig steil bergab und mir machte mal wieder die Hitze zu schaffen.
Die Atmung fiel mir immer schwerer und bei Kilometer 10,5 kamen dann auch Magenprobleme dazu. Bei Kilometer 11, den ich nur noch mit Müh‘ und Not erreichte, war dann Schluss. Die Vernunft sagte, es reicht und ich denke, das es auch gut so war. Mir ging es danach den ganzen Abend nur noch mies.
Nun ja, solche Tage gibt es eben leider auch  🙁

Hier sind die Daten vom Lauf am Montag.

Am Mittwoch schloss ich den Monat mit einem relativ kurzen Lauf von der Werkstatt, das Auto musste zur Inspektion, mit einem Umweg über den Bruderwald nach Hause ab.
Es war nichts Besonderes, die Hitze machte mir noch zu schaffen und nach dem Fiasko am Montag, hat mir das auch völlig gereicht.

Hier die Daten vom Mittwoch.

Aug 292016
 

Am Freitag war es ja wirklich wahnwitzig heiß und ich frage mich wirklich, was mich da angetrieben hat, doch noch 10 Kilometer zu laufen. Es war dann auch wieder diese elende Strecke mit den ganzen Steigungen.

Was bei dieser Bruthitze wirklich schlimmer ist, als laufen in der prallen Sonne, ist laufen in der prallen Sonne durch kleine Ortschaften oder durch windgeschützte Lagen und davon gab es am Freitag reichlich. Das war dann, als wenn man in einem Backofen läuft 😯

Zu allem Überfluss hatte ich bei den 10 Kilometern leider nur ziemlich genau 3 Kilometer Schatten. Der tat zwar wirklich gut, aber das war einfach zu wenig. Ich war echt ziemlich erledigt nach dem Lauf und lies es deshalb dann auch am Sonntag bleiben. Gestern war dann eine kleine Radtour angesagt, die bei der Hitze auch völlig ausreichend war.

Hier sind die Laufdaten vom Freitag.

Aug 222016
 

Da ich gestern aus Gründen nicht laufen konnte und auch keinerlei Bedürfnis dazu hatte, musste ich heute zum Wochenstart mal ein bisschen Tempo einlegen.

Ich war danach zwar ziemlich alle, aber ich freute mich trotzdem, endlich mal wieder meine 12 km-Hausrunde unter einer Stunde gelaufen zu sein. Es geht wieder aufwärts  😎

Hier die Daten vom heutigen Lauf.

Aug 202016
 

Gestern fühlte ich mich irgendwie völlig verspannt. Der Rücken fühlte sich nicht gut an und es kündigten sich wieder Kopfschmerzen an. Ich nahm mal keine Tabletten (davon hatte ich in der letzten Zeit wirklich mehr als genug), sondern zog stattdessen meine FiveFingers an und ging eine kurze, etwas flottere Runde laufen.

Es war herrlich! Und weder Kopf- noch Rückenschmerzen blieben zurück. Nur meine Fußgewölbe neigten ein wenig zum krampfen. Ich muss wohl wieder ein bisschen öfter mit den FiveFingers trainieren 😈

Hier sind noch die Daten zum Lauf.