Mrz 072018
 

Heute war die Mittagspause recht spät und so kam ich erst um 12:30 Uhr zum Laufen aber was soll’s? Besser spät als nie.

Am Anfang war der Lauf etwas nervig, da nach dem ersten Kilometer reichlich Eis und Schneematsch auf dem Weg waren und den Füßen eine unfreiwillige Abkühlung verpassten inklusive Unterbodenwäsche. Danach war der Lauf aber phantastisch. Laufen bei ca. 8 °C PLUS! und leichtem Wind war mal wieder ein ganz neues Gefühl. Der erste Lauf seit langem ohne Handschuhe und ohne Mütze und gelegentlich sah man sogar ein paar Sonnenstrahlen.

Als ich dann bei Kilometer 10 war, sah ich etwas, was mein Herz wirklich höher schlagen lies: einen Hauch von Frühling. Ist schon seltsam, da sieht man ein paar kümmerliche Blüten und sofort ist der Frühling da 😎

Auch wenn es heute dennoch wieder mal überwiegend grau war, war es trotz allem ein schöner Lauf und vielleicht öffnet so ein nüchterner Lauf ja auch einfach mal die Augen für das schöne im Leben, selbst wenn alles trist und grau aussieht 😎 Es tut wirklich gut!

Hier sind noch die Daten des Laufes bei runalyze.com.

Marco

Der Autor:
Seit ich endlich wieder ein Gewicht von ca. 80 kg habe, macht mir das Laufen wieder richtig Spaß. Das erste große Ziel war der Halbmarathon beim 2013er Weltkulturerbelauf; das lief hervorragend. Was jetzt kommt, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ist aber auch egal, da ich ohnehin einfach weiter machen werde. Mir geht es super seitdem ich regelmäßig Sport treibe und das soll auch in Zukunft so bleiben. Hier gibt es mehr über mich.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(benötigt)

(benötigt)