Sep 022016
 

Auch wenn der Ausklang des Augusts eher nicht so berauschend war (siehe hier), kann ich vom August doch eine positive Bilanz ziehen.

Im großen und ganzen konnte ich den zweiten Monat in Folge regelmäßig und vor allem ohne Schmerzen laufen. Dass meine ursprüngliche Fitness noch lange nicht wieder hergestellt ist, ist zwar schmrzlich aber halt die Realität. Das wird noch etwas dauern.

Aber ich bleibe dran 😈

Stunden: 11:48:15
gelaufene km: 132,4 km
ø Tempo: 5:21/km
Höhenmeter: 1130 m
VDOT 45,50
Aug 012016
 

Der Juli gab mir mir einiges an Aufschwung. Ich lief das erste Mal seit langer Zeit wieder mal 20 Kilometer und ich hatte danach keine Schmerzen. So langsam sehe ich vorsichtig optimistisch in die Zukunft.

Leider war der Ausklang des Juli nicht so positiv. Mein Auto meinte, es müsste sich selbständig machen und ich war im Straßengraben. Da ich dann rel. lange ziemlich verschwitzt in zugiger Umgebung war, hatte ich dummerweise wieder Nierenschmerzen. Da lief letztes Wochenende leider nichts mehr. Aber es geht langsam wieder. Mal sehen, vielleicht morgen ein kleiner Lauf  😎

Stunden: 12:31:40
gelaufene km: 136,6 km
ø Tempo: 5:30/km
Höhenmeter: 1140 m
VDOT 42,70

 

Jun 052016
 

 

Im Mai ging es leicht aufwärts, allerdings muss ich mir eingestehen, dass ich zu viel zu schnell wollte und dass mir das auch leider deutlich weniger Spaß machte. Es ist einfach so, dass mich die Erschöpfung nach den Läufen doch sehr runter gezogen hat.

Ich werde es im Juni ein wenig langsamer angehen lassen und Julia wird mir da auch noch ein paar Tipps geben, damit ich meine ursprüngliche Form erreiche. Das wird  😎

Stunden: 9:22:43
gelaufene km: 104,0 km
ø Tempo: 5:25/km
Höhenmeter: 842 m
VDOT 43,91

 

Mai 012016
 

Auch in diesem Monat kamen nicht besonders viele Kilometer zusammen. Zum einen lag das an den Technikeinheiten bei Julia, die mir einfach nicht genügend Kraft liesen, um Tags drauf noch einen Lauf zu machen und zum anderen war da der Wald ..

Die Arbeit im Wald trug im April nicht unbedingt zur Entspannung bei. Ich war doch immer recht erschöpft von der harten Arbeit und in diesem Zustand machte das Laufen einfach keinen Spaß. Aber das Holz ist zu Hause und die Verspannungen lassen langsam aber sicher nach.

Ich hoffe jetzt einfach mal, dass der Mai besser wird.

Stunden: 8:08:28
gelaufene km: 84,0 km
ø Tempo: 5:49/km
Höhenmeter: 913 m
VDOT 41,80