Jan 092018
 

Am Samstag war in Oberfranken das traditionelle Stärktrinken. Da trinkt man die Stärke für das ganze Jahr und ich denke, ich bin ziemlich kräftig in 2018 :mrgreen:

Der große Nachteil bei dem Ganzen, ist dass das viele (Bock-) Bier den Körper am nächsten Tag irgendwie gewaltig leiden lässt.

Wer aber saufen kann, kann auch laufen. Also lief ich zumindest 9 – verdammt harte – Kilometer und verbrannte wohl ausschließlich Alkohol. Danach fühlte ich mich zwar deutlich besser aber auch total ausgelaugt.

Hier sind die Daten.

Jan 042018
 

Heute wollte ich ja eigentlich direkt nach dem Holzmachen zum Laufen gehen. Das hätte ich sicherlich auch gemacht, wäre da nicht der Umstand gewesen, dass wir kein fließend Wasser mehr hatten (Rohrbruch an der Straße heute Nacht).

Als dann irgendwann abzusehen war, dass es die Herren mit den Baumaschinen doch noch schaffen, das zivilisierte Leben heute wieder herzustellen, machte ich mich auf den Weg.
Es war heute ein nasser, kalter und recht einsamer Weg. Ich war zwar nass bis auf die Knochen, aber es hat trotzdem Spaß gemacht.

Hier geht es zu den Trainingsdaten.

Jan 022018
 

Da ich kaum Schlaf abbekam, war der erste Lauf in 2018 ziemlich durchwachsen. Ca. 4 Stunden geschlafen und da ich keinen Appetit hatte, auch nichts gegessen.

Der Schweinehund hatte heute also Hochkonjunktur und ich hatte wirklich mal so gar keine Lust. Aber dank Göga konnte ich mich wenigstens zu einem kurzen aber flotten Lauf aufraffen 😎

Wer will da schon laufen?

Hier sind noch die Traingsdaten.

Jan 022018
 

Das letzte Jahr war sportlich alles andere als berauschend aber ich denke, dass es so langsam aber sicher wieder aufwärts geht 😎

Da ich wenigstens am letzten Tag des Jahres noch was Schönes, aus Sicht eines Läufers, erleben wollte, lief ich endlich mal wieder hoch zu unsrer Burg. Es war anstrengend, schön und dreckig :mrgreen:

Hier sind die Daten zum Lauf.

Sep 172017
 

Das Metallica-Konzert am Donnerstag war unglaublich genial. Nur das “Programm” drum herum ist nichts mehr für meine alten Knochen. Das Junk-Food und das viele Bier ist definitiv nichts, was der Kondition zugute kommt.

Ich musste mich heute wirklich ein wenig zwingen, aber das Wetter war einfach genial und deshalb fiel es mir dann trotzdem relativ leicht, den Sinntagslauf zu starten. Es war top!

Hier sind die Daten vom Lauf.